Projektmaßnahmen

Aktivierende Befragung

Durch eine Befragung verschiedener Personen im Stadtteil nach ihrer Vorstellung von gutem und umweltschonendem Leben bekommen wir einen Eindruck über die relevanten Themen. Dabei sammeln wir Vorschläge, die zur Verbesserung des Umweltschutzes und der Lebensqualität beitragen. 

 

Dialogveranstaltungen

Wir bringen motivierte Personen zuerst in ihren Sprachgruppen zusammen, um gemeinsam ihre Motive, Visionen und Ideen auszutauschen. Dabei bilden sich Aktionsgruppen um das gemeinsame Interesse durch Maßnahmen des Umweltschutzes die Lebensqualität im Stadtteil zu verbessern.  

Dialog mit Kindern
Gespräche mit der Politik

In Absprache mit den politisch Verantwortlichen werden Planungsprozesse der Stadt identifiziert, an denen die Anliegen der Anwohner anknüpfen. Dies gewährleistet, dass nicht parallele Prozesse begonnen, sondern Synergien genutzt werden.  

Zukunftswerkstatt

In einer multikulturellen Konferenz identifizieren die Teilnehmenden Handlungsbedarfe entlang der Planungen zur Stadt(teil)entwicklung und entwickeln Handlungsvorschläge. Am Ende entstehen 5-7 ganz konkrete Vorhaben, in denen sich die Teilnehmenden einbringen wollen. 

Umsetzung
Umsetzung von Projektideen

In Zusammenarbeit mit relevanten politischen Gremien unterstützen wir die Aktionsgruppen bei der Umsetzung ihrer Ideen. Wir helfen bei der Projektplanung, bei der Finanzierung, mit Genehmigungen sowie bei der Aktivierung von weiteren freiwilligen Helfern.

Mit einer ersten Aktion für einen Sauberen Spielplatz in Sahlkamp wurde schon begonnen. Kinder und Jugendliche pflanzten Blumen und übernahmen Patenschaften für den Ort.
Ausbildung von Umweltpromotor/innen

Für das Projekt werden sieben Umweltpromotor/innen verschiedener Sprachgruppen ausgebildet, um Menschen zum gemeinsamen Entwickeln und Realisieren von Maßnahmen für mehr Umweltschutz und Lebensqualität zu aktivieren. Die Umweltpromotor/innen werden auch nach Projektende aktiv Initiativen zur Entwicklung des Stadtteils begleiten.